Podcast

22.10.2019

Wer bin ich, was will ich und was soll das hier?

Die Premiere von noch nicht Gehörtem auf einem nagelneuen Kanal von einer, die von einem Thema erzählen will, das so schön ist, dass es in die Welt muss.
Es gibt ein Thema, das mich beschäftigt. Das mich berührt und das mich begeistert. Eins das ich liebe und von dem ich dir erzählen möchte. 
Ich möchte gern erzählen, was ich so phantastisch finde, dass ich die Idee für einen Podcast umsetze.

24.10.2019

Quantenmatrix. Was ist das und was kann das?

Diese Methode will erklärt werden. Mehr als andere Methoden das wollen. Sobald sich jemand für das, was ich mache, interessiert, fragt er „ist ja toll, aber wie funktioniert das denn? Wie muss ich mir das vorstellen? Was machst du denn da und wie geht das alles?“.
Ich kann verstehen, dass man das wissen möchte. Es ist ja im alltäglichen Gebrauch noch nicht so etabliert. Quantenmatrix. Informationsebene. Das ist noch kein Thema für den Smalltalk am Gartenzaun.

26.10.2019

Quanten-Verschränkung – Wellen wirken immer

Ja, Wellen wirken immer. Sie wirken auch über die Ferne. Das klingt jetzt seltsamer, als das Quantenthema eh schon klingt, oder? Ja vielleicht, wenn man das noch nicht erlebt hat. Wie die Arbeit mit der Quantenmatrix auch, wäre so eine Fernwelle einfach zu verstehen – wenn man es denn auch einfach erklären könnte. Da ist sie wieder, die Erklärungsnot.
Die Fernwirkung lässt sich mit physikalischen Gesetzen erklären, mit Verschränkung. So nennt man das.

30.10.2019

Quanten können immer und überall

Fernanwendungen sind praktisch, weil der Empfänger nicht zwingend vor Ort sein muss. Die Wellen wirken trotzdem. Quanten können immer und überall, haben nie Feierabend, sind topfit und empfangsbereit.
Das ist prima, denn so kann ich jeden mit einer Welle erreichen. Im Wasser genauso wie auf dem Land, unter der Erde ebenso wie in der Luft. Jeder ist jederzeit und überall erreichbar.

6.11.19

Tierische Wellen mit der Quantenmatrix

Ich möchte hier jetzt nicht wieder von Spinnen sprechen, aber sehr gern von anderen Tieren. Von Hunden zum Beispiel, und bestimmt von Pferden.
Ich sagte ja schon, dass die Arbeit mit der Quantenmatrix genauso gut mit Tieren funktioniert wie mit Menschen. Ich mache das sogar sehr gern, weil die Wellen bei ihnen pur und direkt ankommen. Ungefiltert sozusagen. Ohne, dass sie den Verstand passieren müssen.

13.11.19

Quantenschubsen ist Bewusstsein

Ich habe ein paar Mal im Zusammenhang mit der Quantenmatrix von einer Methode gesprochen. Das ist nicht ganz richtig. Es ist viel eher ein neues Bewusstsein. Ich hab das in meinem 1. Quantenquickie schon mal angerissen – das war die Stelle mit der Blümchenesoterik.
Nun hat ein Bewusstsein überhaupt nichts mit Esoterik zu tun – ganz im Gegenteil.

20.11.19

Quanten auf Umwegen

Manchmal sieht man nicht sofort, dass was passiert. Das kann mal sein, wenn durch die Welle so viel in Bewegung kommt, dass es weitere Kreise zieht. Wenn also erst einmal an anderen Stellen etwas geschehen muss, damit das, was ich mit dem Wellen bewirken möchte, umgesetzt werden kann. Das sind dann die Anwendungen, die Umwege machen.
Manchmal auch mehrere. Das heißt – Umwege macht das Leben, das die Ereignisse so zusammenpuzzelt, dass sie …

29.11.19

Mit Quantenarbeit gegen ungeliebte Untermieter

Eine sehr besondere Art der Arbeit auf Informationsebene ist das Reinigen von Wohnungen und Häusern. Ich laufe da nicht mit Lappen und Mop durch’s Haus, sondern mit Quantenfilter und Co.
Es kommt vor, dass Häuser quasi besetzt sind. Bewohnt von … ich nenne das mal dezent ‚Fremdenergien’. Diese Bewohner können sich sehr unterschiedlich bemerkbar machen, z.B. in Form von Stimmen, durch kühle Luftzüge oder …

30.12.19

Programmierung auf Erfolg mit der Quantenarbeit

Wusstest du, dass dein Unterbewusstsein dein größter Freund ist – und gleichzeitig dein größter Feind sein kann?
Was? Wie kann das denn sein? Hat der eine Glück mit seinem Unterbewusstsein, und der andere hat ins Klo gegriffen? Ist es Schicksal, Zufall oder wird vor jeder Geburt eines Kindes ausgelost? Nein, es ist nicht so, dass ein Unterbewusstsein fies ist und ein anderes ist nett. Im Grunde ist ein Unterbewusstsein …

20.01.20

Es geht auch groß!

Wir sind drin. Drin im Jahr 2020. Ich finde die Zahl super – so schön rund!

Eine tolle Zahl, um in deinem Leben was zu ändern. Ganz egal was. Irgendwas ist ja immer.

So, hast du die obligatorischen „guten Vorsätze“ schon getroffen? Nicht mehr rauchen, weniger essen, dafür mehr laufen und öfter mit dem Hund raus? Nein? Ich auch nicht. Ich finde, sie sind für die Katz. Klappt das dann nämlich nicht mit den Vorsätzen, fühlst du dich schlecht und die Kluft zwischen altem Tun und neuem Wollen ist noch größer als vorher. Also keine Vorsätze. Lieber …